Schule

Sie wollen das Beste für Ihr Kind?

Die Oberschule des Internationalen Bundes in Neuenhagen kann Sie dabei unterstützen, Ihr Kind auf einen Schulabschluss und für eine sinnvolle, in der Praxis erprobte, den Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten entsprechende berufliche Ausbildung vorzubereiten.

Wir bieten: 
Unterrichtsinhalte nach den im Land Brandenburg gültigen Rahmenlehrplänen
Staatlich anerkannte Schulabschlüsse
Integrierte Motivation, Berufsorientierung und Lebensplanung
Vielfältige Möglichkeiten für die Aneignung von Schlüsselkompetenzen

Die Oberschule Neuenhagen
ist eine private Ganztagsschule in teilweise gebundener Form für die Klassenstufen 7-10, mit bewusst minimierten Klassenstärken und einem Schulprofil, das Entwicklungs- und Lernbesonderheiten berücksichtigen kann, über ein einheitliches Bewertungssystem für  Fachleistungen und das Arbeits- und Sozialverhalten der Schüler verfügt, eine direkte und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Eltern und Sorgeberechtigten in allen schulischen Angelegenheiten pflegt und die weiterführende Ausprägung von ausbildungs- und berufsrelevanten  Kompetenzen zum Bestandteil der Bildungs- und Erziehungsarbeit macht.

Schulgeld
Die Oberschule in Neuenhagen ist eine staatlich anerkannte Privatschule. Der Internationale Bund ist Träger der Oberschule und erhebt ein monatliches Schulgeld von 120,00 €.

Schulkonzept

Pädagogische Motivation

Ausgangspunkt unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit bildet das Wissen um die Nachhaltigkeit von handelndem Lernen.

Durch die Ableitung individueller Aufgabenstellungen und die aktive Teilnahme jedes Einzelnen unter Begleitung der Lehrkraft sichern sich alle Schüler/innen ihren Lernerfolg. Die Lehrer/innen unserer Schule verfügen über den entsprechenden fachlichen Abschluss und besitzen die persönliche und pädagogische Motivation, den erhöhten Anforderungen an die pädagogische Arbeit gerecht zu werden.

Gestützt auf die Erfolge des Internationalen Bundes als einem der großen Träger der Jugend- Sozial- und Bildungsarbeit unterbreiten wir mit der Oberschule den Kindern und Jugendlichen und deren Eltern ein Angebot, das die Schüler/innen auf die Bewältigung der Anforderungen des Alltags, der Ausbildung, der Gesellschaft und der Arbeitswelt vorbereitet. Dabei streben wir eine optimale individuelle Förderung jedes Einzelnen an, die an die Lebenswelt der Schüler/innen anknüpft.
Schwerpunkt in unserer Bildungsarbeit ist die systematische Berufsweg- und Lebensplanung mit jedem Einzelnen. Dabei decken wir die besonderen Potenzen zur Aufnahme einer Berufsausbildung auf und fördern sie. Neben der Entwicklung von solidem fachlichen Wissen und Können wird die Erziehungs- und Bildungsarbeit auf die Herausbildung von persönlichen und sozialen Kompetenzen gerichtet, die in der Arbeitswelt erwartet werden. 

Berufsorientierung

wird immer wichtiger und kann Ausgleich schaffen ...

Die enge Verzahnung von praktischer Arbeit und Unterricht gewährleistet eine Bildung, die den Ansprüchen der Bildungsgänge gerecht wird und die individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen der Schüler/innen beachtet.
Das gemeinsame Lernen im Klassenverband dient der Förderung leistungsschwächerer und fordert die leistungsstarken Schüler. Berufsorientierende Projekte unterstützen die Schüler/innen in ihrer Berufswahlentscheidung. Während der Praktika schon ab Klasse 7 erhalten die Schüler/innen ein realistisches Bild eines Teils der Arbeitswelt, lernen berufstypische Werkstoffe, Werkzeuge und Verfahren kennen und anwenden und müssen Durchhaltevermögen beweisen.

Projekte

Die Projektarbeit bildet die Brücke zwischen Fachunterricht, beruflicher Orientierung und Freizeitgestaltung. Im Mittelpunkt steht das praxisorientierte Lernen in vollständigen Handlungen, d.h. das selbständige Finden, Planen, Organisieren, Durchführen, Kontrollieren und Bewerten. Dafür verlagern wir den Unterricht an Orte, an denen die Schüler die Lerninhalte anschaulich verstehen können.

Das Team

Schulleiter:                 Herr Dr. Böhme

Stellvertreter:            Herr Bebernitz

Sekretariat:               Frau Schnitter

Schulsozialarbeit:      Frau Nauck

Hier können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Deutsch

Frau Schorstein, Frau Zippel, Herr Bebernitz

Mathematik

Herr Dr. Otto, Herr Dr. Ilzig

Englisch

Frau Makhlina, Herr Dr. Böhme

Biologie/Chemie/Physik

Herr Gartz, Herr Dr. Otto, Herr Dr. Ilzig

Kunst

Frau Zippel

Musik

Frau Dimovska

LER

Frau Schorstein

Geschichte/PB/Geografie

Frau Abramova, Frau Zimmermann

Russisch

Frau Abramova

Spanisch

Frau Dr. Chirami

WAT

Herr Gartz, Herr Goldmann

Sport

Frau Paulat, Herr Goldmann

Arbeitsgemeinschaften

Die Oberschule Neuenhagen versteht sich nicht nur als Ort des gemeinsamen Lernens. Mit einem breit gefächerten AG-Angebot bietet sie den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, perönlichen Interessen mit gleich Interessierten nachzugehen.
Eine Zusammenstellung der Arbeitsgemeinschaften, die im Schuljahr 2018/19 angeboten werden, finden Sie hier:

Arbeitsgemeinschaften und Kurse

Förderkurse Deutsch

Frau Schorstein, Frau Zippel

Förderkurse Mathematik

Herr Dr. Ilzig, Herr Dr. Otto

Fremdsprachenförderung Englisch

Frau Makhlina

Chemie

Herr Dr. Otto

Foto

Herr Schwede

Hablamos Español

Frau Dr. Chirami

Lyrik gestalten

Frau Zippel

Medienwelt

Frau Zimmermann

Musik/Klavier

Frau Dimovska

Schach

Frau Zimmermann

Sport

Herr Goldmann

Stricken und Häkeln

Frau Abramova

Tanzen im Mittagsband

Frau Schorstein

Umwelt

Herr Borngräber

Schülerpraktikum – „Arbeiten wie die Großen“

Für die meisten Schülerinnen und Schüler, die kurz vor Schulschluss stehen, stellt sich die Frage: Für welchen Beruf soll ich mich entscheiden? Wo liegen meine Fähigkeiten und Stärken?

Die persönlichen Interessen mit den eigenen Fähigkeiten in einem Beruf zu verbinden, ist oft kompliziert und für Schülerinnen und Schüler nicht immer einfach. Manchmal werden Fehlentscheidungen getroffen, nur um einen Ausbildungsplatz zu haben. Die eigenen Vorstellungen vom „Traumberuf“ decken sich dann nicht mit den eigenen Fähigkeiten und Begabungen

Lokal/ Regional
In jedem Schuljahr ermöglicht das wir unseren Schülern aller Klassenstufen ein oder mehrere berufliche Praktika durchzuführen.

Schon mit Beginn der 7. Klasse nehmen die Schülerinnen und Schüler an einem beruflichen Praktikum teil und sammeln bereits erste berufliche Erfahrungen. Sie lernen schnell die Vorteile eines solchen Schülerpraktikums kennen, probieren sich in unterschiedlichsten Berufen aus und lernen ihre Stärken und Interessen besser kennen.

Auslandspraktikum
Die internationalen Schüleraustausche helfen den jungen Leuten bei der Berufswegplanung und vermitteln Kenntnisse über das Gastland und wertvolle Erfahrungen auf dem Weg in eine selbst bestimmte Arbeits- und Lebenswelt.